Pflegevisite

Sie wissen, es gibt kaum eine wirksamere Methode, um die Qualität der Pflege zu evaluieren.
Bewohnerinnen und Bewohner, Patientinnen und Patienten und deren Angehörige fühlen sich durch die Einbeziehung in die Visite ernst genommen und erfahren sehr viel mehr Hintergründe über Ihre geplanten Maßnahmen.
Angehörigen verstehen die Gründe der Maßnahmen eher und besser, bekommen die Möglichkeit, sich aktiver in den Pflegeprozess einzubringen wenn sie es wünschen.

Die Kunden werden ernst genommen und sind dadurch zufriedener.

Für die Bezugspflegekraft ist es eine gute Motivation, wenn „öffentlich“ bestätigt wird, wie gut ihre Prozessplanung und die Durchführung der Pflege ist.

Sie führen Pflegevisiten unter Einbeziehung der Angehörigen durch.
Um dieses Ziel zu erreichen bieten wir Ihnen Unterstützung und Begleitung in der Praxis an.

Vorgehen:

  • Theoretische Einführung
  • Beratung bei der Erstellung des Verfahrens und der Dokumentation
  • Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Umsetzung
  • Begleitung in der Praxis

Zum Seitenanfang